Impressum | Sitemap | Home

Anbindung an Ressource- und User-Management

Liste der vorhandenen Ressourcen

Eine Liste der im D-Grid bereits angemeldeteten Ressourcen finden Sie unter:

Anmeldung der Ressource

Bevor eine Compute-Ressource oder Speicher-Ressource in das D-Grid-Ressource- und User-Management eingebunden werden kann, muss zuerst ein gültiges Grid-Server-Zertifikat vorliegen, das der Administrator dieser Ressource beantragen muss. (Siehe auch: Grid-Server-Zertifikate)

Um eine Compute- oder Speicher-Ressource ins D-Grid-Ressource- und User-Management zu integrieren, muss diese Ressource vom Administrator angemeldet werden.

  • Dazu muss der Administrator ein gültiges Grid-User-Zertifikat haben und er muss dieses in seinen Browser importiert haben.
  • Außerdem muss dem Administrator der DN-Name des Grid-Server-Zertifikates der Ressource bekannt sein.
  • Er muss eine HTML-Seite zur Beschreibung seiner Ressource in einer Datei erstellt haben, die später bei der Anmeldung zum Server übertragen wird. Dabei sollten Informationen über die Art der CPUs, die Anzahl der CPUs pro Knoten, die Anzahl der Knoten, Speicher, etc. enthalten sein.

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann der Administrator die Ressource zum D-Grid-Ressource- und User-Management anmelden. Die elektronischen Formulare sind unter dem folgenden URLzu erreichen.

Änderung einer Ressource

Bereitstellen einer weiteren Middleware

Wenn Sie eine Ressource bereits für eine Middleware angemeldet haben und diese Ressource mit einer weiteren Middleware in das Ressourcen-Management aufnehmen möchten, finden Sie die elektronischen Formulare hier:

User-Management für die Ressource

Nach Anmeldung der Ressource muss die Ressource Information erhalten über die Benutzer, die berechtigt sind, diese Ressource zu benutzen. Die Informationen werden in Form eines grid-mapfile (Globus) bzw. einer UUDB (UNICORE) geliefert.

Um diese Files zu erhalten, steht ein Script zur Verfügung:

Eine Beschreibung des Vorgangs ist hier.

Es wird empfohlen, dass Sie das Script regelmäßig (z.B. über cron mindestens alle 24 Stunden) auf Ihrer Ressource ausführen, um das grid-mapfile für Globus und die UUDB für UNICORE zu aktualisieren.

Einrichten von Benutzer-Accounts auf der Ressource

Mit der -pre Option der Prozedur dgridmap können Sie das Format der erzeugten Account-Namen beeinflussen. Die allgemeine Form ist ppvvnnnn, wobei pp für ein Prefix mit 1 oder 2 Zeichen steht, vv für ein Kürzel aus 2 Zeichen für die VO, und nnnn für eine maximal 4-stellige Ziffer, die vom Ressourcen- und User-Management vergeben wird. Das Prefix pp kann frei gewählt werden, die Kürzel vv für die VOs stehen fest. Sie können in der Liste der VOs gefunden werden:

Sie müssen in Ihrem lokalen User-Management dafür sorgen, dass ein entsprechender Unix Account auf der Ressource angelegt wird oder bereits vorhanden ist. Sie können sich das lokale User-Management für D-Grid Benutzer dadurch vereinfachen, dass Sie direkt einen Pool von z.B. 200 Accounts für jede VO, die auf Ihrer Ressource rechnen darf, auf der Ressource anlegen mit IDs ppvv0001 bis ppvv0200.

Die Accounts werden für jede VO separat nummeriert.